Gemeindemission 2015 - "Von Grund auf - Neu"

Unter diesem Thema stand unsere Gemeindemission im September des vergangenen Jahres. Es waren Tage der Glaubenserneuerung und Glaubensvertiefung. Genauso war es möglich, den Glauben neu oder wieder zu entdecken. Alle waren angesprochen: jung und alt, kirchennah und kirchenfern, allein oder mit Familie, neu zugezogen oder schon immer hier wohnend, katholisch oder nicht katholisch. Vom 24.-26. Juni wir es Tage der Nachmission geben. Die Patres aus Hünfeld werden wieder hier sein und erneut mit uns gemeinsam den Glauben entdecken und leben.


Schon heute möchte ich auf diese Tage hinweisen und herzlich einladen, die Angebote zu nutzen.

Auf eine schöne Zeit mit Ihnen und Euch freue ich mich schon jetzt.


Ihr Pfarrer Jan Kremer

 

Der Gottesdienst zur Missionseröffnung in der Pauluskirche war schon ein Highlight. Zu Beginn bekamen die Missionare P. Jens Watteroth und P. Martin Wolf eine Stola überreicht, als Zeichen dafür, dass sie nun berechtigt sind, hier in den Gemeinden zu wirken, Sakramente zu spenden und seesorglich tätig zu sein.
Nach der Messe brannten Lagerfeuer vor der Kirche, Getränke, etwas zu Essen und das Jugendorchester des Petersberger Musikvereins luden zum Verweilen und zum Austausch ein. Der Abend schloss mit einem Taize-Abendgebet in der Kirche, an dem zahlreiche Gemeindemitglieder und Gäste teilnahmen.


Am Sonntag, dem 27. September endete die Mission der Gemeinden St. Peter und St. Paulus in einem gemeinsamen Gottesdienst in der Rabanus-Maurus-Kirche. Die Kirche war weit über den letzten Platz hinaus gefüllt, ein Bild, dass es eigentlich nur Weihnachten zu sehen gibt. Dieses Bild bezeugt, dass die Gemeindemission hier ein Erfolg ist. In den vergangenen zehn Tagen haben viel Menschen an den Gottesdiensten mit Missionspredigten sowie den anderen Veranstaltungen teilgenommen, genannt sei stellvertretend vieler anderer Programmpunkte der Jugendtag, Brotbacken am Backhaus, der Familiennachmittag, der Männerstammtisch, das Candle-Light-Dinner für Paare, Evensong oder der Abend der Versöhnung in der Liobakirche.


„Wir sind sehr dankbar für diese Tage der Mission und erhoffen uns einen neuen Wind eine neue Begeisterung für unsere Gemeinden hier am Petersberg und in St. Paulus in Fulda.


Ich glaube, den neuen Schwung kann man spüren und ich bin sehr dankbar für alle, die an der Mission mitgearbeitet haben. Die ersten Planungen dafür begannen schon vor gut zwei Jahren und es war schön zu erleben, wie viele Menschen schon bei der Vorbereitung geholfen haben. Es herrschte großes Engagement bei der Verteilung der Programmhefte, der Vorbereitung der Gebetsstafette oder bei der Durchführung, dass genügend Stühle und Tische stehen, ausreichend Kaffee und Kuchen zur Hand war, einfach alles. Es hat bis ins Detail gestimmt. Dafür möchte ich allen herzlich danken.“, sagte Pfarrer Kremer.

Interessante Links

 

Pfarrgemeinde St. Peter

 

Grabeskirche der Hl. Lioba

Herzlich Willkommen

Schauen Sie sich um auf unserer Homepage. Schauen Sie auch zu unseren Gottesdiensten und Veranstaltungen herein.

Es wird unser Gemeindeleben sicher bereichern.